über uns 

Mit dieser Homepage möchten wir gern Menschen, mit denen wir in Kontakt kommen und die mit uns in Kontakt kommen, einige Informationen über uns geben.

Wir sind zuallererst begnadigte Sünder, die den Herrn Jesus Christus kennengelernt haben. Durch den Glauben an ihn sind wir ein Teil der weltweiten Versammlung oder Gemeinde Gottes geworden und wissen uns daher mit allen wahrhaft Wiedergeborenen verbunden. Wir bedauern die große Zersplitterung in der Christenheit, die eine Folge davon ist, dass man sich nicht nach dem Willen Gottes, wie er in der Bibel offenbart ist, ausgerichtet hat.

Historisch gesehen, gehören wir zu einer Erweckungsbewegung im 19. Jahrhundert, die man “Brüdergemeinden” oder “Brüderbewegung” genannt hat. Leider hat es auch unter Gemeinden dieser Bewegung eine ganze Reihe Trennungen gegeben, die wir sehr bedauern und über die wir Leid tragen.

Wir möchten uns schlicht nach der Bibel ausrichten, dabei alle Kinder Gottes lieben und mit all denen Gemeinschaft haben, die von neuem geboren sind, die in Heiligkeit ihren Weg mit dem Herrn gehen, keine falschen Lehren über Christus und sein Erlösungswerk vertreten und an der Unfehlbarkeit der Bibel festhalten.

Außerdem möchten wir als Gemeinde ein ausgewogenes Christentum leben. Darunter verstehen wir zuerst einmal die Beachtung der vier Punkte, die wir in Apostelgeschichte 2,42 finden: “Sie verharrten aber in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft, im Brechen des Brotes und in den Gebeten.” So haben wir regelmäßige Zusammenkünfte, und zwar:

– Sonntags um 9.30 Uhr Brotbrechen zum Gedächtnis an unseren Herrn Jesus Christus
– Sonntags um 11.00 Uhr Wortverkündigung
– Mittwochs um 19.30 Uhr gemeinsames Gebet und anschließend fortlaufendes Bibelstudium

Darüber hinaus verstehen wir unter einem ausgewogenen Christentum neben der gesunden biblischen Lehre bzw. Belehrung auch evangelistische Bemühungen zur Errettung verlorener Menschen und Seelsorge an Kindern Gottes.

Impuls für den Tag

Kalender "die gute Saat"

gute_saat

Kalender "Leben ist mehr"

leben_ist_mehr